Tuffière

 

Die Grotte wurde von Jules Fattet Ende des 19.Jahrhunderts künstlich aus regionalem Kalkstein und Tuffstein erstellt. Sie diente ürsprünglich als Vogevoliere für exotische Vögel, die durch eine Bodenheizung ein warmes Klima erhielten. Der Eingang war mit zwei kleinen Weihern gestaltet, welche sich von einem unterirdischen Kanal selber spiesen. Oberhalb der Grotte steht ein kleines Chalet, welches als Spielhaus diente.


Wir sind zurzeit an der Restaurierung der Anlage, welche komplett heruntergekommen ist.

 



Die Grottenrenovation schreitet voran: